Die Ecole d'Humanité

Die Ecole d'Humanité ist eine Genossenschaft, wir arbeiten nicht gewinnorientiert. Sämtliche Mittel fliessen in die Entwicklung neuer Bildungsangebote, den Weiterausbau der Infrastruktur und in die Unterstützung von Ecole-Jugendlichen, deren Eltern nicht das ganze Schulgeld aufbringen können.

Organisation

Ein Vorstand leitet die Ecole strategisch, die zweisprachige Schulleitung operativ. Ein motiviertes, vielseitiges Kollegium gewährleistet die hohe Qualität unserer Schule.

Die Vorstandsmitglieder

Von links nach rechts:
Hinten: Judith Keller, Frank Brückel, Peter Fritschi, Ursula Grossmann (Präsidentin), Aristide Tumaini
Vorne: Christopher Lüthi, Alain Richard, Philipp Hostettler
Abwesend: Sandra Weber

Vorstand - Ecole - Feb 2018

Stiftung

Die "Stiftung zur Förderung der Genossenschaft Ecole d'Humanité" unterstützt uns finanziell und mit Sachspenden. Sie gewährt Stipendien und fördert spezielle Projekte. Sie unterstützt uns insbesondere in der sozialen und ethnischen Durchmischung der Schülerinnen und Schüler – ein Ziel, das wir seit der Gründung der Schule verfolgen.

Weitere Informationen zur Stiftung und Link zur Online-Spende

Ecole-Alumni

Frühere Schülerinnen und Schüler bleiben uns durch die Alumni-Vereinigung eng verbunden. Sie tragen auf verschiedene Art und Weise zur Weiterentwicklung der Ecole bei und sind für uns ein wertvolles Netzwerk. Alle fünf Jahre findet ein grosses Ehemaligenfest statt, zu dem alle Alumni eingeladen sind. Zwei Mal im Jahr erscheint der Ecolianer, eine zweisprachige Zeitung, die vom Leben an der Ecole berichtet.

Weitere Informationen zu den Alumni