Die Ecole: Lern- und Lebensdorf

Das afrikanische Sprichwort "Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen" ist bei uns wahr geworden. Die Ecole d'Humanité ist ein Dorf in Goldern auf dem Hasliberg. Unser Lern- und Lebensdorf besteht aus einem Haupthaus, 16 Wohnhäusern sowie einem Ess-Haus und Werkstätten. Jedes Wohnhaus beherbergt eine Ecole-Familie mit vier bis zehn Jugendlichen und zwei bis drei Lehrpersonen. Im Alltag sprechen wir Deutsch und Englisch. Insgesamt leben rund 120 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren aus über 20 Nationen in unserem "Dorf".

Lage Karte

Die Jugendlichen lernen in kleinen altersgemischten Gruppen mit vier bis zwölf Schülerinnen und Schülern. Am Vormittag unterrichten wir die akademischen Fächer, am Nachmittag bieten wir musische, handwerkliche und sportliche Fächer an. Zum Schulprogramm

«Die unglaubliche Schönheit dieses Ortes, gemeinsam mit einer Atmosphäre, welche Kooperation und Neugier fördert, macht die Ecole d'Humanité zu einer Oase in einer aggressiven Welt. Meine Zeit an der Ecole hat mich sowohl gelehrt, besser mit anderen zusammenzuspielen, als auch allein zu arbeiten. Mein Sohn hat die Ecole dreiunddreissig Jahre nach mir besucht, und ich war überrascht, eine noch bessere Schule vorzufinden, als diejenige, an die ich mich erinnerte.»
Paul Wallfisch, ehemaliger Schüler, Musikdirektor, Stadttheater Dortmund, Sänger und Keyboarder bei Botanica