Leitung

Katja Maike Braun, Schulleitung

Katja Maike Braun kommt aus Baden-Württemberg in Deutschland und hat an der Universität Tübingen ihr Lehramtsstudium der Germanistik und Geographie und anschließend das Referendariat an zwei Tübinger Gymnasien absolviert.
Nach ihrer zehnjährigen Unterrichtstätigkeit – mit zahlreichen Fortbildungen unter anderen zur Spielleiterin Theaterpädagogik – wechselte sie 2012 in die Schulleitung der Französischen Schule, einer neu entstandenen Gemeinschaftsschule in Tübingen.
Angeregt durch das Fernstudium „Schulmanagement“ an der TU Kaiserslautern, ihre langjährige Arbeit und Erfahrung in der Schulleitung und inspiriert durch ein multilaterales ERASMUS+Projekt, entschloss sie sich, ab Sommer 2017 mit ihrem Sohn Sven an die Ecole umzusiedeln. Hier schätzt sie die spannenden und herausfordernden Aspekte des Lebens und Arbeitens in einer internationalen, multikulturellen und engagierten Gemeinschaft.
In ihrer Freizeit liest, reist, backt und wandert Katja Maike Braun sehr gerne und geniesst die atemberaubende Kulisse des Haslibergs.

Enrico Simen, Geschäftsführung

Nach dem Studium der Betriebsökonomie in Olten tritt Enrico Simen 1988 in die Dienste der BMW Group ein, wo er bei deren Tochtergesellschaft BMW (Schweiz) AG verschiedene Führungspositionen bekleidet. Im Jahr 2000 schliesst er erfolgreich ein Nachdiplomstudium in Strategischem Management und Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Luzern als Executive MBA ab. Es folgen Auslandeinsätze auf Senior Executive Positionen in Belgien (CFO BMW Group Belux), Deutschland (Vice President Human Resources Senior Executives BMW Group) und Frankreich (CFO BMW Group France). Im Jahr 2011 entscheidet er sich zur Rückkehr in die Schweiz und für eine neue, spannende Herausforderung im Bildungsbereich.

Enrico Simen ist Schweizer, verheiratet und Vater von drei Kindern. Über seinen Sohn, der vier Jahre bis zu seinem High School Abschluss an der Ecole d’Humanité verbrachte, lernte er die Ecole kennen.

Michael Schreier, Internatsleitung

Michael Schreier ist in Gerlafingen aufgewachsen und hat die Ausbildung zum Primarlehrer in Solothurn absolviert. Nach Erfahrungen als Primar- und Oberstufenlehrer an verschiedenen öffentlichen und privaten Schulen und für ein Jahr als Betreuer in einem Kleinheim, ist er seit über elf Jahren an der Ecole d’Humanité tätig, seit 2009 als Internatsleiter und er koordiniert zudem den Berufswahlprozess von Schweizer SchülerInnen. Im Jahr 2010 hat er die Schulleiterausbildung (Master of Advanced Studies Schulmanagement) an der pädagogischen Hochschule Luzern in Zusammenarbeit mit der Akademie für Erwachsenenbildung abgeschlossen. In seiner Freizeit spielt Michael Schreier gerne Tennis, Volleyball und Panflöte, daneben sind auch Improvisationstheater und Jonglieren Tätigkeiten, die er mit Freuden ausübt.

Dr. Elisabeth Wäschenfelder, Didaktische Leitung CH-System

Dr. Elisabeth Wäschenfelder ist in Deutschland aufgewachsen und hat in Darmstadt und Berlin Biologie studiert. Nach einer einjährigen Tätigkeit als Redakteurin für eine Dresdner Filmproduktionsfirma hat sie an der FU Berlin promoviert und in Göttingen am Deutschen Primatenzentrum geforscht. In ihrer Zeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin hat sie auch Studenten der Universität Göttingen unterrichtet und eine Weiterbildung in Hochschuldidaktik absolviert. Seit 2010 ist sie an der Ecole d’Humanité tätig und unterrichtet Biologie auf Maturaniveau. Seit 2011 übt sie die Funktion der Didaktischen Leiterin des Schweizer Systems aus. Elisabeth Wäschenfelder lebt in der Ecole mit ihrem Mann und ihrer 2011 geborenen Tochter. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihrer Familie, sie liest viel, geht mit Ihrem Hund spazieren und spielt Geige.

Roman Jaschok, Stellvertretende Didaktische Leitung Schweizer System

Roman Jaschok besuchte die Rudolf Steiner Schule Birseck in der Nähe von Basel/CH und entwickelte eine anhaltende Begeisterung für die Natur, fremde Kulturen und das Reisen. Er studierte Biologie und Geografie an der Albert Ludwigs Universität in Freiburg i. Br. und absolvierte das Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Weingarten (D). Seit 2001 unterrichtete er an öffentlichen Gymnasien in Baden Württemberg. 2007 arbeitete er als Erlebnispädagoge bei erlebnistage.de im Bayerischen Wald und fand dann seinen Weg an die Ecole. Hier bietet er am Morgen Biologie- und Geografiekurse bis zur eidgenössischen Maturität an, teilt in Nachmittagskursen seine Interessen mit den SchülerInnen (Ballsportarten, Meditation, Naturbeobachtung) und übernahm 2017 die stellvertretende didaktische Leitung im CH-System. Er lebt an der Ecole mit seiner Frau und zwei Söhnen. In seiner Freizeit engagiert er sich unter anderem ehrenamtlich für die Schweizer Vogelwarte und ist mit Fahrrad oder zu Fuss gerne in der eindrücklichen Landschaft rund um den Hasliberg unterwegs.

Sylvan Levin, Didaktische Leitung, US-System

Sylvan Levin kam aus San Luis Obispo, CA, USA in die Ecole. Nach seinem Bachelor Abschluss in Afroamerikanischer Studie und Geschichte von der Wesleyan University in Middletown Conneticut, arbeitete Sylvan für fast ein Jahrzehnt mit Jugendlichen in den Organisationen AmeriCorps und Big Brother Big Sisters, dazu leitete er ein Jugendzentrum. Danach besuchte er die California Polytechnic State University in San Luis Obispo, um eine pädagogische Qualifikation in Sozialwissenschaften zu erhalten und seinen Master in Welt- und Umweltgeschichte zu machen. Er erhielt Auszeichnungen für seine Abschlussarbeit in Geschichte und war Mitherausgeber einer Studentenzeitschrift über Geschichte, die ebenfalls ausgezeichnet wurde. Sylvan unterrichtete für zehn Jahre Geschichte, US-Regierung, AP Weltgeschichte und AP Humangeographie an einem privaten Gymnasium bevor er Didaktischer Leiter wurde; wobei er für die berufliche Weiterbildung, Studentenförderung und der Akkreditierung der Schule arbeitete.

Sylvan liebt die Natur, Yoga, Gitarre spielen, ist interessiert am aktuellen, internationalen Zeitgeschehen und kocht und isst gern gutes Essen. Der Umzug in die Ecole erfüllte Sylvan zwei Wünsche: In einem anderen Land zu leben und in der Reformpädagogik tätig zu sein. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in der Ecole und ist davon begeistert, dass er an so einem schönen Plätzchen gelandet ist mit all den Abenteuern die das Leben in einer dynamischen Gemeinschaft wie der Ecole mit sich bringt.

Emily Strahler, Stellvertretende Didaktische Leitung US-System

Emily Strahler kommt ursprünglich aus Michigan, USA. Ihre letzte Arbeitsstelle und ihr Lebensmittelpunkt vor der Ecole war eine Internatsschule in Maine. Sie hat einen Bachelor of Arts (Wellesley College) und den Magister in Bildungsleitung (Teacher's College der Columbia University). Sie unterrichtete Englisch, Englisch als Fremdsprache und Sozialwissenschaften; arbeitete sowohl in der Verwaltung, als auch im Internatsbereich. Emily leitete “service learning” Reisen nach Puerto Rico, gründete ein Global Studies Certificate Program und coachte das Ultimate Frisbee Team aus Maine, welches vierfacher State Champion ist. Emily kam an die Ecole mit ihrem Mann und den gemeinsamen zwei Söhnen (5 und 2 Jahre alt). Sie liebt Outdoors, Tanz, Kochen und Schreiben und ist froh, dass sie an der Ecole ihre Hobbies in den Alltag integrieren kann.