Wandern

Das Schuljahr beginnt an der Ecole in der Natur – mit der Blaubeerwanderung Anfang September. Wir ziehen in Familiengruppen los in die mit Blaubeerbüschen bewachsenen Wälder des Haslibergs. Aus den gesammelten Früchten backen und kochen wir Kuchen, Muffins und Eiscremes.

Erste Mehrtages-Wanderung

Nach einer Testwanderung unternehmen wir im Herbsttrimester eine Viertagestour. Diese variiert je nach Schwierigkeitsgrad, von der Lamawanderung am Hasliberg bis zur Hochtourenwanderung auf den vergletscherten Bergspitzen des Berner Oberlandes.
Einige Wandergruppen übernachten auf Hütten und erkunden täglich die nahe Umgebung, andere schultern Zelte und Essen für vier Tage und lassen die Zivilisation hinter sich.
So wanderten wir schon durch den Val Grande Nationalpark in Norditalien, das grösste Wildgebiet Europas, oder von unserer Schule auf den Pilatus, den Hausberg Luzerns.

1. Mai-Wanderung

Am Tag der Arbeit gedenken wir wandernd Paul Geheeb, Gründer unserer Schule, leidenschaftlicher Wanderer, Skitourengänger und Naturliebhaber.

Zweite Mehrtages-Wanderung

Nach einer Frühlings-Testwanderung starten wir Ende Mai/Anfang Juni zur Sechstages-Wanderung. Mindestens eine Gruppe erklimmt mit Skiern oder Schneeschuhen alpine Bergspitzen, um dann über Firn und Gletscher talwärts zu fahren. Andere geniessen steile Buchenwälder, die warme Sonne und die tiefblauen Flussläufe der italienischen Alpen oder marschieren über sanfte Hügel und Matten bis hin zum Genfer See.