Schulabschlüsse im Schweizer System

Sonntag, 22. Juni 2014

Text von Daniel Davis Wood. Übersetzung von Theresa Bach.

Sonntage an der Ecole sind meist sehr entspannt und ruhig, aber letzter Sonntag bildete eine Ausnahme: Nach einem der schönsten Sommerfeste an die man sich erinnern kann, fand an diesem Tag ein Abschlussbrunch für die SchülerInnen des Schweizer Systems statt, die ihre Schulzeit mit diesem Schuljahr beenden werden, sowie eine weitere Aufführung von Anton Tschechows "Die Hochzeit".

Während SchülerInnen des Amerikanischen Systems ihren Abschluss seit Jahren feiern, ist dies für SchülerInnen des Schweizer Systems dieses Jahr etwas Neues: Ein besonderes Brunch (Bild oben) fand für all diejenigen SchülerInnen statt, die nächstes Jahr nicht an die Ecole zurückkehren werden, weil sie ihre Schulzeit beendet haben – eine Lehrstelle antreten werden oder in eine weiterführende Schule gehen. Ihre Familien und TutorInnen gratulierten zu diesem Anlass, zusammen mit Barbara Hanusa, der Direktorin des Schweizer Systems und Elisabeth Wäschenfelder, der didaktischen Leiterin. Fotos des Abschlussbrunches können in der Galerie eingesehen werden.

Anstelle der letzten Andacht führten jene zehn SchülerInnen, die auch am Sommerfest "Die Hochzeit" aufgeführt hatten, ihr Stück noch einmal vor der gesamten Schulgemeinschaft auf. Till, Arik, Julia, Sebastian, Arina, Kira, Luca, Ilyouk, Lara, und Will ernteten stürmischen Beifall mit schnellen Dialogen und Slapstick-Humor. Die Regie von Tschechows Einakter führten Ernst und Sigi Thöni, sowie Luca Schumacher. Ein fröhlicher Abend, bevor jene SchülerInnen, die die Schule verlassen werden, sich verabschieden müssen…

zurück