Der zweite Skitag: Mit den AnfängerInnen

Dienstag, 28. Januar 2014

Text von Daniel Davis Wood. Übersetzung von Theresa Bach.

Heute war wieder Skitag an der Ecole d'Humanité – mit frisch gefallenem Schnee und herrlichem Sonnenschein waren die Bedingungen perfekt, um den Tag auf dem Hasliberg zu geniessen. Manche SchülerInnen schrieben sich für Angebote von Ski- und Snowboard-LeiterInnen ein, andere fuhren eigenständig mit Freunden um an ihren bestehenden Fähigkeiten zu feilen. Wie die Bilder zeigen, besuchte ich an diesem Morgen die AnfängerInnen, die dieses Jahr das erste Mal auf Ski stehen.

Unter der Leitung von Maria, einer erfahrenen Skifahrerin, verbrachten Mira – eine neue Schülerin – und Benedict – seit Sommer an der Ecole – den Morgen im Übungsgelände auf Bidmi. Sie nahmen den Schlepplift nach oben und übten neue Bewegungen auf dem Weg nach unten: Manchmal arbeiteten sie an der Perfektionierung der "Pizza-Technik" und manchmal verbesserten sie ihre Kurven, indem sie um orange Hüte oder andere Markierungen auf der Hindernispiste herumfuhren.

Wie Benedict und Mira an diesem Morgen herausfanden, sind es aber nicht nur SchülerInnen, die an der Ecole das erste Mal auf Ski stehen: Paul, ein Lehrer, der im Amerikanischen System der Ecole unterrichtet, schloss sich ihnen an. Auch er stieg vor ein paar Wochen das erste Mal in die Bindungen.

Das Bild oben zeigt Maria (links, in Rot und Gelb), die mit Paul (rechts, Grün und Schwarz) neben dem Schlepplift arbeitet. Im Video auf der rechten Seite sind Benedict und Mira auf dem Übungsgelände in Bidmi zu sehen, wie sie zum Startpunkt des Schleppliftes zurückfahren.

Gegen Ende des Trimesters, wenn der Schnee langsam schmilzt, werde ich die AnfängerInnen wieder besuchen um zu sehen, wie gut sie vorangekommen sind.

zurück