Sport und Physik prallen aufeinander

Freitag, 23. Februar 2018

Kürzlich begleitete Chris seinen AP Physics Kurs nach Interlaken für ein erstes Curling Erlebnis. Chris hat vor sechs Jahren begonnen, Curling zu spielen und er liebt es, diesen Sport und seine einzigartige Physik mit seinen Schülerinnen und Schülern zu teilen. Nach einem ersten Angewöhnen mit Steinen und Eis wurde ein kurzes Spiel gemacht, welches schliesslich 1:1 unentschieden ausging.

Chris erklärte den Zusammenhang zwischen der Beibehaltung von mechanischer Energie und der Slidinggeschwindigkeit während der Abgabe eines Steins. „Je höher deine Ausgangsposition im Hack ist, umso schneller wirst du sliden (=auf dem Eis rutschen), weil deine Höhenenergie grösser und damit auch die kinetische Energie höher ist. Es ist einfacher, deine Geschwindigkeit auf diesem Weg, als über die Kraft des Abstossens aus dem Hack zu kontrollieren.“

Die Schülerinnen und Schüler versuchten, eine physikalische Erklärung zu finden, warum Curlingspieler die Steine wischen. Dabei haben sie richtig erkannt, dass durch die entstehende Wärme und die gleichzeitige Bildung eines Wasserfilms eine Reduzierung der Reibung entsteht, wodurch der Stein weiter/länger gleiten kann. Das Wischen verursacht jedoch nicht, dass der Stein curlt und auch die zugrunde liegende Physik ist sehr viel komplexer.

Der AP Physics Kurs behandelt aktuell die Impulserhaltung beim Stossvorgang. Daher war dieses Spiel ein schönes Praxisbeispiel für den elastischen Stoss. Die Klasse hat verschiedene Experimente gemacht und beobachtet, wie die Steine zusammenstossen, was ihnen die Impuls- und Energieerhaltung wunderbar veranschaulicht hat.

Am Nachmittag in der Schulgemeinde haben die Schülerinnen und Schüler diese Erlebnisse mit der ganzen Schule geteilt. Es war sehr berührend mitzuerleben, wie sich die Jugendlichen (und die Mitarbeitenden) an diesem Lernprozess beteiligen!

Ein spezielles Dankeschön geht an Andy Waser vom Eissportzentrum Interlaken, der die Einrichtungen gratis zur Verfügung gestellt hat.

zurück