Gravitative Neuigkeiten

Freitag, 26. Februar 2016

Am 11. Februar 2016 wurde der erstmalige Nachweis von Gravitationswellen bekannt gegeben. Diese Nachricht hatte weltweit grosse Resonanz, denn sie eröffnet eine neue Ära unserer Sicht auf die Natur. Dieser Nachweis von Gravitationswellen wird unser Verständnis von Schwarzen Löchern, Neutronensternen, Supernovae , sowie den Ursprung und die Evolution des gesamten Universums wesentlich verändern.

Die Entdeckung der Gravitationswellen ist das Ergebnis jahrzehntelanger Forschungsarbeit und hunderter Physiker. Einer von ihnen ist Giulio Mazzolo, heute Mathematik- und Physiklehrer an der Ecole d’Humanité. Giulio begann 2008 für seine Magisterarbeit in der Universität von Padua (Italien) über die Gravitationswellen-Astronomie zu forschen. Später arbeitete für seine Promotion weiter an diesem Thema; und von 2009 bis 2014 arbeitete er am Max Planck Institut für Gravitationsphysik in Hannover, Deutschland. Währen dieser Zeit war Giulio Mitglied der LIGO-Arbeitsgruppe, die nun gemeinsam mit der Virgo-Kooperation die Entdeckung von Gravitationswellen bekannt gab. Giulio leitete eine Forschungsgruppe über Gravitationswellen, die durch zwei kollidierende schwarze Löcher ausgelöst werden, also genau dem Phänomen das nun zum Nachweis der Gravitationswellen führte. Mit seiner Arbeit trug Giulio zur Weiterentwicklung jener Analysetechniken bei, die nun den entscheidenden Nachweis ermöglichten. Sein Name steht darum ebenfalls in der Autorenliste der von der LIGO-Gruppe und der Virgo-Kooperation veröffentlichen wissenschaftlichen Arbeit über die Beobachtung der Gravitationswellen, und diese ist – ohne Übertreibung – eine der aufregendsten Entdeckungen in der Wissenschaftsgeschichte.

Dazu ganz herzlichen Glückwunsch, Giulio!

Hier ein Video, dass Gravitationswellen erklärt

Die LIGO Homepage

Und die Virgo Homepage

zurück