Anreise der neuen SchülerInnen

Dienstag, 01. September 2015

von Martyn Bryant

Es gibt im Leben viele Arten des Ersten Mals: Schwierige, heimliche, selbstverständliche... Das erste Mal von seinen Eltern in eine Internatsschule gebracht zu werden ist sicher auch ein unvergessliches Erstes Mal. Bei schönstem Sommerwetter kamen am Sonntag unsere neuen SchülerInnen aus allen Ecken der Welt hier bei uns an. Mit der Unterstützung ihre Helfenden SchülerInnen fanden sie sich rasch zurecht.

Im Grossen Saal wurden alle neuen SchülerInnen und ihre Eltern von den Direktoren Mike und Enrico, sowie von keltischer Musik und Roma-Musik begrüsst. Im anschliessenden Elternforum hatten die Eltern Gelegenheit, über ihre Sorgen oder Hoffnungen die mit der Integration ihrer Kinder verbunden sind, zu sprechen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen verabschiedeten sich die Eltern und entliessen ihre Kinder zu weiteren ersten Malen: Erstes Mal Elefantentreppe, erstes Mal Volkstanz, erstes Mal Ecole-Familie, erstes Mal schlafen am Hasliberg.

In den Orientierungstagen haben unsere neuen SchülerInnen Gelegenheit, sich und die Ecole besser kennen zu lernen. Es gibt so viel entdecken: Physik, Geschichte, Französisch, Klettern, Shakespeare-Theater, Hip-Hop-Tanz, Schülerpolitik, Silberschmieden, Ukulele Bau, Küche des Mittleren Ostens, Körper-Percussion ... da sind wichtige Entscheidungen zu treffen!

Diese Artikel werden ca. zweimal pro Woche erscheinen und über die Höhepunkte unseres Ecole-Lebens berichten.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

zurück